Der Bogle, oft als Boggle buchstabiert, ist eine Hunderasse, die aus einem Boxer hervorgegangen ist und Beagle Elternteil. Es ist eine starke, muskulöse und athletische Kreuzung, die ihr ausdrucksstarkes Gesicht, die hängenden Ohren, die tiefe Brust und den langen Körper mit ausgewogener Haltung von ihren Vorfahren geerbt hat. Es ist die richtige Wahl für alle, die einen fröhlichen, lebenslustigen und aktiven Begleiter suchen. Seine natürlichen Jagdinstinkte zusammen mit einem großartigen Geruchssinn machen es für den Einsatz bei der Erkennung von Betäubungsmitteln, zum Beobachten und Verfolgen von Aktivitäten geeignet.



Schnauzer Australian Shepherd Mix

Bogle Hundebilder









Schnelle Informationen

Andere Namen Boxer Beagle-Mix
Mantel Glatt, glatt, dicht
Farbe Fawn, Schwarz, Braun, Tricolor, Black & Tan, Black & White, Brown & Black sind üblich
Rassetyp Kreuzung
Rassengruppe Jagd, Arbeit
Lebensdauer (Lebenserwartung) 12-15 Jahre
Gewicht 50-60 lbs (22,7-27,2 kg)
Größe und Höhe Mittel, 25-30 Zoll (63,5-76,2 cm)
Schuppen Mäßig
Temperament Liebevoll, freundlich, sanft, süß; kann manchmal aggressiv sein
Hypoallergen Unbekannt
Gut mit Kindern Jawohl
Gebell Gelegentlich
Herkunftsland Die USA
Wettbewerbsregistrierung/Qualifikationsinformationen ACHC, DRA, DDKC, IDCR

Bogle-Welpen-Video


Temperament und Verhalten

Die Bogle-Hunde werden Sie mit ihrer lustigen und verspielten Art unterhalten. Wenn sie sich nicht albern verhalten, werden sie selbstbewusst und würdevoll wirken. Obwohl sie Fremden gegenüber misstrauisch sind, werden sie auf freundliche Menschen höflich reagieren. Diese Haustiere sind immer geduldig und ansprechbar mit aktiven älteren Kindern. Sie können jedoch manchmal ungestüm sein, was eine Überwachung ihrer Interaktionen mit Kleinkindern erforderlich macht. Bringen Sie Ihren Kindern bei, die Bogles niemals zu ärgern, während sie schlafen oder essen. Das Beagle-Boxer-Kreuz wird sich mit anderen Tieren, einschließlich Hunden und Katzen, vermischen, wenn sie in jungen Jahren sozialisiert werden.



Jack-Russell- und Corgi-Mix

Welcher


Ein Bogle-Hund ist ziemlich ausgelassen und sollte genügend Möglichkeiten haben, seine Energie abzuarbeiten. Es macht gerne 30-40 Minuten regelmäßige Spaziergänge und Joggen mit seiner Familie. Ein guter Lauf in einem umzäunten Garten hilft dabei, Geist und Körper zu stimulieren. Sie können erwägen, mit Ihrem Haustier Apportieren zu spielen oder es an Hundesportarten wie Fliegenball, Agility, Rallye und Dockspringen teilzunehmen.
Das Fell des Beagle- und Boxer-Mix erfordert nur minimale Pflege. Einfaches wöchentliches Bürsten genügt, um abgestorbene Haare zu entfernen. Häufiges Baden sollte vermieden werden, es sei denn, das Fell ist ansprechend stinkend und schmutzig. Sie können das Fell mit einem feuchten Handtuch abreiben, um seinen natürlichen Glanz zu erhalten. Der Bogle-Hund ist anfällig für Ohrinfektionen, sodass alle zwei Wochen seine Ohren untersucht werden müssen. Das monatliche Kürzen der Nägel sowie das wöchentliche Zähneputzen werden empfohlen.
Der Bogle hat keine bekannten rassenspezifischen Gesundheitsprobleme, aber er kann genetische Störungen von seinen Elternrassen erben. Darüber hinaus kann es an allgemeinen Erkrankungen des Hundes wie Allergien, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Magenproblemen und Problemen des Hüftgelenks leiden.

Ausbildung

Der Bogle mag es nicht, hart behandelt zu werden, besonders wenn er trainiert wird. Greifen Sie stattdessen zu festen, konsequenten Trainingsmethoden und achten Sie darauf, dass Sie sein gutes Verhalten mit Leckereien belohnen. Versuchen Sie, Ihren Hund in jungen Jahren Fremden und anderen Haustieren auszusetzen. Dies verhindert, dass es schlecht gelaunt und aggressiv wird. Abgesehen von grundlegendem Gehorsam ist es notwendig, Ihre Bogle-Welpen stubenrein zu machen, damit sie gute Gewohnheiten und Etikette lernen.

Fütterung

Für diese aktiv arbeitende Rasse wird eine Mahlzeit mit 25 % Protein empfohlen. Ein ausgewachsener Bogle benötigt regelmäßig 2-3 Tassen hochwertiges Hundefutter. Sie können einige Quellen für langsam brennende Kohlenhydrate wie braunen Reis und Süßkartoffeln in die Ernährung Ihres Hundes aufnehmen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Haustier genügend Fisch, Eier, rohes Fleisch, Kürbisse und Karotten bekommt.

Interessante Fakten

  • Die Bogle-Hunde sind gute Springer, daher sollten sie im Freien in ordnungsgemäß eingezäunten Gärten gehalten werden, um zu verhindern, dass sie weglaufen.