Der Boxer Redbone Coonhound Mix ist ein Mischlingshund, der aus der Zucht des Boxers und des Redbone Coonhound hervorgegangen ist. Beide Hunde können freundlich sein, aber die Persönlichkeiten unterscheiden sich, also weiß man nie. Der Boxer ist dafür bekannt, intelligent, freundlich und hingebungsvoll zu sein. Alle Hunde brauchen eine angemessene Sozialisation und das wird ein großer Faktor dafür sein, wie sie mit anderen interagieren. Wie sieht diese Mischlingsrasse aus und wie verhält sie sich? Ist es eher wie der Boxer oder der Redbone Coonhound? Das sind die Fragen, die wir im Folgenden versuchen zu beantworten. Lesen Sie weiter unten, um Bilder und Videos zu sehen und mehr über den schönen Boxer Redbone Coonhound Mix zu erfahren.

Obwohl wir wirklich empfehlen, dass Sie alle Tiere durch eine Rettung erwerben, verstehen wir, dass einige Leute einen Züchter aufsuchen, um ihren Boxer Redbone Coonhound Mix-Welpen zu bekommen. Das heißt, wenn sie Boxer Redbone Coonhound Mix-Welpen zum Verkauf haben.

Wenn Sie daran interessiert sind, Tierrettungen zu helfen, Geld zu sammeln, spielen Sie bitte unser Quiz. Jede richtige Antwort spendet, um Tierheimtiere zu ernähren.





Boxer Redbone Coonhound Mix Geschichte

Alle Hybrid- oder Designerhunde sind schwer zu lesen, da sie nicht viel Geschichte haben. Das Züchten bestimmter Hunde wie dieser ist in den letzten zwanzig Jahren oder so üblich geworden, obwohl ich sicher bin, dass diese Mischrasse ihren Anteil an Hunden im Tierheim aufgrund von versehentlicher Zucht gefunden hat. Im Folgenden werden wir uns die Geschichte der beiden Elternrassen genauer ansehen. Wenn Sie nach Züchtern für neue Designerhunde suchen, nehmen Sie sich bitte vor Puppy Mills in Acht. Dies sind Orte, an denen Welpen in Massenproduktion produziert werden, speziell aus Profitgründen und die sich überhaupt nicht um die Hunde kümmern. Wenn Sie ein paar Minuten Zeit haben, unterschreiben Sie bitte unsere Petition zum Stopp der Welpenmühlen.



Boxer-Geschichte



Boxer sind große, muskulöse, kantige Hunde, die extrem verspielt sind und viel Energie haben. Sie gelten erst im Alter von etwa drei Jahren als voll ausgereift, was ihnen eine der längsten Welpenhauben in der Hundewelt verleiht. Der typische Boxer ist intelligent, aufmerksam und furchtlos, aber dennoch freundlich. Er ist seiner Familie treu und liebt es, mit ihnen zu spielen, aber er ist auch eigensinnig, besonders wenn Sie versuchen, mit ihm harte Trainingsmethoden anzuwenden. Sie reagieren überhaupt nicht gut auf negative Verstärkung, also stellen Sie sicher, dass Sie sie positiv loben. Sie sind sehr geduldig und sanft, besonders mit Kindern. Sie sind energiereiche Hunde und brauchen viel Bewegung. Wenn Sie ihnen dies nicht bieten können, ist dies wahrscheinlich nicht der richtige Hund für Sie. Aufgrund ihrer Stärke und ihres Mutes haben Boxer einen breiten Einsatz beim Militär und bei der Polizei sowie bei der Such- und Rettungsarbeit. Wenn sie speziell für die Wacharbeit ausgebildet sind, sind Boxer ausgezeichnete Wachhunde und halten einen Eindringling auf die gleiche Weise wie ein Mastiff zurück. Boxer zeichnen sich auch durch Gehorsam, Beweglichkeit und Schutzhund aus (ein anspruchsvolles dreiphasiges Wettkampfereignis, bei dem die Verfolgungs-, Gehorsams- und Schutzfähigkeiten des Hundes getestet werden). Boxer sollten nicht für längere Zeit im Freien gelassen werden. Ihre kurze Nase kühlt heiße Luft im Sommer nicht effizient und ihr kurzes Fell hält sie im Winter nicht warm.
Der Boxer entstand in Deutschland aus dem Deutschen Bullenbeisser - einem Hund vom Typ Mastiff - und der Bulldogge. Der Bullenbeisser wurde seit Jahrhunderten als Jagdhund zur Jagd auf Bären, Wildschweine und Hirsche eingesetzt. Sie wurden darauf trainiert, die Beute zu fangen und festzuhalten, bis die Jäger eintrafen. Der Boxer, den wir heute kennen, wurde Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt. Im Jahr 1915 erkannte der American Kennel Club (AKC) den ersten Boxer-Champion, Sieger Dampf v Dom, im Besitz von Gouverneur und Frau Lehman aus New York. Leider gab es in den USA nicht viele Boxerinnen, die mit ihm züchten konnten, daher hatte er keinen großen Einfluss auf die Rasse. Als der Erste Weltkrieg ausbrach, wurden Boxer zum Militär eingezogen, dienten als Botenhunde, trugen Rudel und fungierten als Angriffs- und Wachhunde. Boxer wurden in den 1940er Jahren in den USA populär, als Soldaten, die aus dem Zweiten Weltkrieg nach Hause kamen, ihre Boxer-Maskottchen mitbrachten.



Redbone Coonhound-Geschichte



Der Redbone Coonhound, oft auch als Roter bezeichnet. Dies ist normalerweise eine freundliche und sanfte Rasse. Sie wurden von schottischen und irischen Einwanderern in die Vereinigten Staaten gebracht. Sie sind normalerweise freundlich, aber sie bellen / heulen auch gerne wie ein typischer Jagdhund, also sollten Sie sich darauf vorbereiten. Sie wurden gezüchtet, um zu arbeiten und zu laufen, also stellen Sie sicher, dass Sie ihnen viel Bewegung geben. Es ist bekannt, dass sie von einem Züchter in Tennessee namens Peter Redbone entstanden sind. Sie wurden 1910 vom American Kennel Club anerkannt.


Boxer Redbone Coonhound Mix Größe und Gewicht

Boxer
Höhe: 21 - 25 Zoll an der Schulter
Gewicht: 60 - 70 Pfund.
Lebensdauer: 10 - 12 Jahre

Redbone Coonhound
Höhe: 21 - 27 Zoll an der Schulter
Gewicht: 45 - 70 Pfund.
Lebensdauer: 10 - 12 Jahre




Boxer Redbone Coonhound Mix Persönlichkeit

Der Boxer und der Redbone Coonhound könnten ein bisschen spritzig sein. Sie können ein neugieriger kleiner Kerl sein, also halten Sie Ausschau nach diesem Verhalten! Alle Hunde brauchen Aufmerksamkeit und wollen nicht allein gelassen werden. Deshalb haben Sie ein Haustier, nicht wahr? Planen Sie, Anstrengungen zu unternehmen, um sie zu sozialisieren, da sich dies auf lange Sicht auszahlen wird. Bitte verwenden Sie immer positive Verstärkung, auch wenn sie einen eigenen Kopf haben können. Genießen Sie es, mit Ihrer neuen Mischlingsrasse zusammen zu sein und lieben Sie die Beziehung, die Sie mit ihnen haben werden.


Boxer Redbone Coonhound Mix Gesundheit

Alle Hunde haben das Potenzial, genetische Gesundheitsprobleme zu entwickeln, da alle Rassen für einige Dinge anfälliger sind als für andere. Das Positive an der Anschaffung eines Welpen ist jedoch, dass Sie dies so weit wie möglich vermeiden können. Ein Züchter sollte unbedingt eine Gesundheitsgarantie für Welpen anbieten. Wenn sie dies nicht tun, dann suchen Sie nicht mehr und betrachten Sie diesen Züchter überhaupt nicht. Ein seriöser Züchter wird ehrlich und offen über gesundheitliche Probleme in der Rasse und die Häufigkeit, mit der sie auftreten, sprechen. Wir empfehlen Ihnen natürlich, sich nach einer seriösen Tierrettung in Ihrer Nähe umzusehen, um Ihre neue Mischlingsrasse zu finden. Gesundheitszeugnisse belegen, dass ein Hund auf einen bestimmten Zustand getestet und freigegeben wurde.

Der Boxer, der mit dem Redbone Coonhound gemischt wird, kann unter anderem anfällig für Boxer-Kardiomyopathie, Hypothyreose, Epilepsie sein.

Beachten Sie, dass dies nur häufige Probleme bei beiden Rassen sind.


Boxer Redbone Coonhound Mix Pflege


Welche Pflegevoraussetzungen gibt es?

Selbst wenn Sie die Rasse kennen, ist es manchmal schwer zu sagen, ob es sich um eine schwere oder eine leichte Rasse handelt. Machen Sie sich in jedem Fall bereit, in einen guten Staubsauger zu investieren, wenn Sie Ihre Böden sauber halten möchten! Baden Sie sie nach Bedarf, aber nicht so oft, dass Sie ihre Haut austrocknen.

Welche Übungsvoraussetzungen gibt es?

Planen Sie extrem lange Spaziergänge und Wanderungen mit ihnen ein, um ihr Energieniveau niedrig zu halten. Diese Mischung wird höchstwahrscheinlich ein hohes Energieniveau haben. Diese Übung wird sie davon abhalten, destruktiv zu sein. Ein müder Hund ist ein guter Hund. Ein müder Hund ist jedoch ein guter Hund. Fesseln Sie Ihren Hund niemals draußen - das ist unmenschlich und ihm gegenüber nicht fair.

Bernhardiner Boxer-Mix

Was sind die Ausbildungsvoraussetzungen?

Dies ist ein intelligenter Hund, der etwas schwierig zu trainieren sein wird. Sie werden die Alpha-Position einnehmen wollen und brauchen jemanden mit einer festen, starken Hand, der ihnen ihren Platz zeigen kann. Das Beste, was Sie tun können, ist, die Sitzungen in kürzere tägliche Sitzungen aufzuteilen, um die Aufmerksamkeitsspanne länger zu halten. Es kann einen Beutetrieb haben und dazu neigen, nach kleiner Beute zu rennen und sie zu jagen, aber wenn sie richtig behandelt wird, kann dies verwaltet werden. Alle Hunde reagieren am besten auf positive Verstärkung. Also achte darauf, sie zu loben, wenn es ihr gut geht. Sie ist ein intelligenter Hund, der es liebt, zu gefallen und eine körperliche Herausforderung liebt. Je mehr Bewegung sie bekommt, desto leichter wird sie trainieren. Die richtige Sozialisation ist für alle Hunde und Welpen unerlässlich. Bringen Sie sie in den Park und in die Hundetagesstätte, um sie mit so vielen Menschen und Hunden wie möglich zu versorgen.


Boxer Redbone Coonhound Mix Fütterung

„Viele Male wird die Ernährung pro Hund durchgeführt. Jeder ist einzigartig und hat unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse. Die meisten Hunde in den USA sind übergewichtig. Eine Mischung wie diese, die anfällig für Hüft- und Ellbogendysplasie ist, sollte wirklich so schnell wie möglich mit Fischöl und Glucosamin- und Chondroitin-Ergänzungen versorgt werden. Eine gute Diät ist die Rohkostdiät. Eine Rohkost-Diät wird besonders gut für den Wolf-Hintergrund sein.

Es ist keine gute Idee, einen Hund zu überfüttern, da dies gesundheitliche Probleme wie Ellbogen- und Hüftdysplasie wirklich verschlimmern kann.

Ich habe eine gute Ernährung, die man sich ansehen sollte Rohkostdiät . Eine Rohkostdiät wird dem Wolfshintergrund besonders gut tun.'



Boxer-Links

Boxerrettung aus Atlanta

Out-of-the-Box-Boxerrettung

Carolina Boxer Rettung


Links zu anderen Rassen, die Sie interessieren könnten

Berner Sennenhund Border Collie Mix

Boxer Border Collie Mix

Chow Border Collie Mix

Corgi Border Collie Mix

Neufundland Border Collie Mix